...mehr Filter Filtern
Zurücksetzen

Kundgebung gegen den AfD-Vortrag in der Messe

Etwa 100 Antifaschist:innen waren gestern in der Messestadt, um erfolgreich gegen die AfD-Veranstaltung der Münchner Stadtratsfraktion zu protestieren. Unter dem Motto „Von Klima bis Migration – Münchens erzwungene Transformation“ veranstaltete die rassistische Partei einen Neujahrsauftakt und lud dafür sogar je einen Europa- und Landtagsabgeordneten ein. Die Polizei fuhr von Anfang an eine strikte Linie und war auf unser Kommen zahlenmäßig vorbereitet. So wurden Antifaschist:innen, die vor der gemeinsamen Ankunft auf dem Platz, vor dem Einkaufszentrum RiemArcaden standen, schnell Platzverweise ausgesprochen. Auf diese Art und Weise wurden zwar dynamischere Situationen direkt unterbunden, die kollektive Spontankundgebung konnte aber lautstark der AfD Paroli bieten und machte sich bei Passant:innen und den Riemer Jugendlichen …

Dritter Weg tritt auf – IB und SSV Hools beteiligen sich

Am Montag, den 12.12.22, fand auf dem Rathausvorplatz in Illerkirchberg eine Kundgebung der neonazistischen Kleinstpartei Der Dritten Weg statt. Es versammelten sich 18 Neonazis, die meisten vollvermummt. Ausgedehnt auf 1,5 Stunden wurden drei Reden gehalten und dazwischen Rechtsrock über einen Lautsprecher abgespielt. Die Versammlungsteilnehmenden waren überregional u.a. aus München und Reutlingen angereist. Zum jetzigen Zeitpunkt können wir zwei Personen benennen, die in Ulm aktiv sind: der aktive SSV Hooligan Maximilian Förster und Felix Marmor, Aktivist der IB Schwaben. Maximilian Förster – von der SSV-Kurve zu Neonazi-Kundgebungen Maximilian Förster ist Teil der SSV-Hooliganszene und befreundet mit den Tätern der antiziganistischen Angriffe  2019 in Dellmensingen. Er störte mit Nicolas Brickenstein von der …