Hungerstreik gegen §129 – Freiheit für alle politischen Gefangenen

Eda Deniz Haydaroglu vom “Komitee – Weg mit den Paragraphen 129 A&B” ist am 18.03.2023 in einen unbefristeten Hungerstreik gegen die Paragraphen 129a und 129b und für die Freiheit von antifaschistischen und revolutionären Gefangenen getreten. – Perspektive Online hat bei einer Kundgebung mit Eda und dem Komitee gesprochen. Warum seid ihr heute hier? Wir sind heute hier, um auf die Paragraphen 129 a und b des Strafgesetzbuchs und auf die Verhaftung von Özgül Emre, Ihsan Cibelik, Serkan Küpeli und Hasan Unutan aufmerksam zu machen. Was sind eure Forderungen? Unsere erste und wichtigste Forderung ist, dass die Untersuchungshaft gegen diese vier Gefangenen beendet wird. Außerdem, dass digitale Dateien bei diesem politischen […]

Protest gegen AfD-Stand in Giesing

Am Samstag hat der AfD-Kreisverband München Süd mit seinem Bundestagsabgeordneten Wolfgang Wiehle und dem Landtagsabgeordneten Uli Henkel einen Infostand in Giesing abgehalten. Ein massives Polizeiaufgebot das den Stand schützen musste und unser Protest machten den Stand für die AfD äußerst unwirksam. Wir verteilten Flyer um die AfD und ihre angebliche Friedenspositionen zu entlarven und kamen mit vielen Passant:innen ins Gespräch. Wir werden mit unserem Protest die AfD in den kommenden Monaten im Landtagswahlkampf nie in Ruhe lassen! Schließt euch uns an und kommt mit zu unseren Protesten!

Verbindungen Kappen – Demo gegen Burschis

Inzwischen ist ein Bericht auf der Website der AIHD/iL erschienen. Wir haben den zuerst hier geteilten Instagram-Bericht nach unten verschoben. Über 450 Menschen haben am 30. April 2023 in Heidelberg gegen reaktionäre, sexistische Studentenverbindungen demonstriert. Unsere antifaschistische Demonstration unter dem Motto „Verbindungen kappen! Reaktionäre Männerbünde zerschlagen!“ zog, angeführt von einem lautstarken FLINTA*-Block, vom Bismarckplatz durch die Altstadt. Die Route führte auch vorbei an Häusern studentischer Verbindungen und Burschenschaften, wobei Kurzbeiträge vom Lautsprecherwagen auf einige von ihnen näher eingingen. In mehreren Reden wurde auf ihre Verstrickungen mit rechten Netzwerken, auf Geschichte und Gegenwart des korporierten Antisemitismus, auf ihren Anspruch als „Elite der Nation“ und auf den extremen Sexismus hingewiesen. Außer den […]

Willkürliche Polizeigewalt nach Podiumsdiskussion

Am gestrigen 27. April 2023 endete eine Podiumsdiskussion der Polizei in der Heidelberger Friedrich-Ebert-Gedenkstätte mit massiver Polizeigewalt: Nachdem sich zahlreiche Besucher*innen kritisch zur Selbstinszenierung der staatlichen Behörde geäußert und die Veranstaltung vorzeitig verlassen hatten, wurden sie auf dem Heimweg von einem martialischen Polizeiaufgebot überfallen. Mit Pfefferspray und Handschellen zeigten die Einsatzkräfte in der Pfaffengasse und Unteren Straße, wie sie mit unbequemen Meinungen umgehen. Seit einigen Wochen wird in der Friedrich-Ebert-Gedenkstätte eine Wanderausstellung des niedersächsischen Polizeimuseums gezeigt, die sich unkritisch mit der Rolle der Polizei in der Weimarer Republik auseinandersetzt. Am 27. April 2023 fand in diesem Rahmen eine Podiumsdiskussion unter dem Titel „Wer schützt die Demokratie – Wer schützt die […]

Brandanschlag auf Kulturzentrum AK44 durch Burschis verhindert

In der Nacht auf den 24. April bemerkten Bewohner*innen des AK44 wie zwei Verbindungsstudenten auf dem Gelände einbrachen. Einer der beiden Personen hantierte an einem Auto und goß eine nach Brandbeschleuniger riechende Flüssigkeit darüber. Durch ein in der Situation angefertigtes Foto konnte eine der beiden Personen als Mitglied der benachbarten Burschenschaft Germania identifiziert werden. Die Person trug eine Schärpe. Das Kultur- und Wohnprojekt AK44 veröffentlichte eine Pressemitteilung zu dem Vorfall. Er ist als dezidierter Angriff gegen Linke und deren Strukturen zu werten.

1200 Antifaschist:innen gegen 60 Rechte und Chrupalla kneift

1200 Menschen aus Freiburg und der Region beteiligten sich gestern, am 22. April 2023, an einer Demonstration gegen eine AfD-Kundgebung im Rahmen ihrer sogenannten Friedensinitiative. Ungefähr 60 Rechte proklamierten am Samstag auf einem Teil des Platzes der Alten Synagoge hinter zwei Reihen Hamburger Gittern Frieden mit Russland, Volksgemeinschaft statt Klassenkampf und Solidarität mit dem Ex-Offizier und Reichsbürger Maximilian Eder, der wegen Terrorverdacht inhaftiert ist. Der groß angekündigte AfD-Fraktionsvorsitzende Tino Chrupalla war sich für diese mehr als peinliche Veranstaltung zu schade und sagte kurzfristig ab. Anstelle der geplanten Demonstration durch die Innenstadt zogen sich die Rechten schon bald unter massivem Polizeischutz zum Bahnhof zurück. 1200 Menschen vor dem Stadttheater haben gezeigt, […]

Ungebetener Besuch – Polizei „besucht“ Antifaschisten im Betrieb

Ein Genosse aus Schwenningen bekam im Betrieb ungebetenen Besuch der Bullerei. Am Freitag morgen, zum Arbeitsbeginn zitierten ihn zwei Herren der Kripo Rottweil zum Gespräch. Die Beamten der Kripo hatten dazu ein Büro im Betriebsgebäude in Beschlag genommen und konfrontierten den Genossen dort mit eigentlich recht geringen Vorwürfen. Zum einen sei da ein Verfahren im Zusammenhang mit den Protesten gegen eine Veranstaltung der AfD im Reutlinger Spitalhof, ein Pferd der Polizei sei dort mit Faustschlägen angegangen worden. Der Polizist auf dem Pferd schlug während der Proteste immer wieder mit seiner Reitpeitsche auf die Antifaschist:innen ein und trat damals als besonders „diensteifrig“ hervor. Zum anderen seien da unterschiedliche Vorwürfe im Zusammenhang […]

AfD-Unterstützer und rechter Verleger Armin Geus geoutet

AfD-Förderer und Rassist in Marburg geoutet. Die hessische Landtagswahl im Herbst 2023 wirft ihre Schatten voraus und so steigert auch die AfD Marburg-Biedenkopf ihre öffentlichen Aktivitäten. Beispielsweise durch eine Vortragsveranstaltung mit Jan Nolte am 06.04. im Bürgerhaus Sarnau. Wir haben keinen Bock auf die nationalistische und rassistische Scheiße der AfD und wollen auch ihren Unterstützern keine Rühe gönnen! Daher wurde in der Nacht vom 11.04. dem Rassisten und Förderer der AfD ARMIN GEUS (Am Hirschberg 5 35037 Marburg) in seiner Wohnumgebung ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk gemacht. Auf Bestrebungen als rechter Verleger und Autor, rassistische Aktivitäten und seine Förderung der AfD wurde seine Nachbarschaft durch einen Outingflyer aufmerksam gemacht. Außerdem wurde sein […]

Mehr als 150 Teilnehmer*innen bei Solidemo in Memmingen mit anschließender Soliparty

Vergangenen Sonntag beteiligten wir uns mit einer gemeinsamen Anreise zur support your local antifa Demo in Memmingen. Dort gingen an diesem Tag über 150 Genoss*innen auf die Straße, um sich mit uns vor dem Hintergrund der Bullenrazzia in unserem Plenum solidarisch zu zeigen. Im Aufruf von Konnex Memmingen heißt es dazu: „Anfang März stürmten die Bullen das „Offene Antifa Treffen Augsburg“. Es wurden sämtliche technische Geräte beschlagnahmt und parallel dazu eine Wohnung durchsucht. Auch wenn die Razzia regional ein neues Level der Repression erreicht hat, so zeigt es ein weiteres Mal, dass man sich im Kampf gegen Rechts nicht auf den Staat verlassen kann und dieser mit allen Mitteln versucht […]

200 Antifaschist*innen ziehen gegen die AfD durch die Innenstadt

Heute, am 15. April 2023, folgten rund 200 Personen einem Aufruf des Antifaschistischen Aktionsbündnis Nürnberg (AAB) und der organisierten autonomie (OA) gemeinsam unter dem Motto „Nie wieder Faschismus – Nie wieder Krieg“ gegen eine Kundgebung der AfD zu protestieren und sich für eine revolutionäre Überwindung der imperialistischen Kriegstreiberei einzusetzen. Hintergrund des Protestes war, dass die extrem rechte AfD zu einer Kundgebung aufgerufen hatte. Unter dem Motto „Dem Frieden eine Chance“ wollten die Rechten hier versuchen, sich als Friedenspartei und Kriegsgegner*innen in Szene zu setzen. Dass der Versuch, politisch von dem derzeit wütenden Krieg zwischen der Ukraine und Russland zu profitieren, alles andere als ein ernst zu nehmender Ruf nach Frieden […]

Razzia bei Suryoye-Aktivisten – Solidarität mit Sami Grigo Baydar

Vergangenen Freitag durchsuchten Bereitschaftspolizei und Staatschutz mal wieder den Kiosk und die Wohnung unseres Genossen Sami. Die Polizei beschlagnahmte sämtliche technische Geräte und politische Publikationen. Selbst DHL-Lesegeräte wurden mit Kommentaren à la „Ihm das Leben so schwer wie möglich machen“ beschlagnahmt. Außerdem musste er zahlreiche weitere Schikanen über sich ergehen lassen, während seine Wohnung in Anwesenheit seiner hochschwangeren Frau ebenfalls durchsucht wurde. Der vorgeschobene und erlogene Grund der Razzia war, dass Sami vor einer Woche einem 13-jährigen Jugendlichen angeblich Drogen verkauft haben soll. Schon aus der Anklageschrift lässt sich sofort erkennen, dass der konstruierte Vorfall nicht stattgefunden haben kann. Darüber hinaus ist Sami bekannt für seinen jahrelangen Aktivismus gegen Drogen. […]

Antikapitalistische und antifaschistische Beteiligung am Ostermarsch

Vergangenen Samstag, 8. April, beteiligten wir uns am alljährlichen Ostermarsch für den Frieden in Augsburg. Wir haben uns dabei mit einem eigenen Infotisch und als antikapitalistischer Block beteiligt. An der Demo mit dem Motto „Frieden statt Zeitenwende“ nahmen ca. 300 Menschen teil. Nach der Auftaktkundgebung mit Reden unterschiedlichster Gruppen und Initiativen ging es mit einem lautstarken und kämpferischen Demozug durch die Innenstadt. Erst vor wenigen Wochen haben die AfD und weitere rechte Akteure gemeinsam zum Protest gegen die Münchner Sicherheitskonferenz aufgerufen, indem man sich als Kriegsgegner darstellte. Dass die AfD alles andere als eine Friedenspartei ist, wird bei einem Blick in ihr Wahlprogramm klar, dort wird neben der Forderung nach […]